Dokterhuus Silberstedt

An‘t Dokterhuus 1
24887 Silberstedt

Grippeimpfung – dieses Jahr besonders wichtig!

11.09.2020 | Allgemein, Patienten & Patientinnen

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen nehmen bereits deutlich ab. Für die einen nach einem so heißen Sommer eine Erleichterung und die anderen machen sich bereits Sorgen um die anstehenden Grippewellen – denn bei niedrigen Temperaturen und bei trockener Luft sind auch die Influenzaviren stabiler. In 2020 ist es aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wichtiger denn je, dass sich viele Menschen impfen lassen! Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) riet angesichts der Corona-Pandemie zur Grippeimpfung. „Gleichzeitig eine größere Grippewelle und die Pandemie kann das Gesundheitssystem nur schwer verkraften“, sagte Spahn der „Welt am Sonntag“.

Was bringt eine Grippeimpfung überhaupt?
Schüttelfrost, hohes Fieber, Gliederschmerzen – das können Symptome einer Grippeinfektion sein. Im Gegensatz zu einer normalen Erkältung kann die Grippeinfektion jedoch einen schweren Verlauf nehmen und bei Risikopatienten auch tödlich enden. Die Grippeimpfung ist eine Impfung, die das Immunsystem aktiviert, sodass Geimpfte im Falle einer Infektion geschützt sind.

Wer sollte sich impfen lassen?
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung gegen Grippe insbesondere für Personen, die ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende Folgen durch eine Grippeerkrankung haben. Dazu gehören Menschen, die 60 Jahre und älter sind, Schwangere, Menschen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung durch ein Grundleiden und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen. Außerdem wird die Impfung für Personen empfohlen, die ein stark erhöhtes Risiko haben sich anzustecken bzw. die mit Risikopersonen im selben Haushalt leben oder diese betreuen und gefährden könnten.

Wo kann man sich impfen lassen?
Beim Hausarzt! „Sprechen Sie einfach Ihren Hausarzt auf die Grippeimpfung an. Er wird Sie entsprechend beraten und aufklären.“, empfiehlt Laura Lüth, Geschäftsführerin der Dokterhuus Silberstedt gGmbH. „Viele der Hausarztpraxen haben bereits Impfstoffe oder werden diese in den kommenden Tagen geliefert bekommen.“, so Frau Lüth weiter.

 Wichtige Hinweise in Bezug auf die Grippewelle und Corona-Pandemie
Eine hohe Impfquote ist 2020 „besonders wichtig, da sich Grippe- und Covid-Symptome teilweise ähnlich sind“, sagt die Deutsche Krankenhausgesellschaft und erklärte weiter: „Mit einer hohen Influenza-Impfquote ließe sich eine tatsächliche Corona-Infektion leichter eingrenzen.“

Nach den Erfahrungen des Dokterhuus in Silberstedt nimmt die Bereitschaft bei den Patienten und Patientinnen sich gegen Grippe impfen zu lassen von Jahr zu Jahr zu – das erkennen die Ärzte an der steigenden Nachfrage und dem zunehmenden Bedarf nach Impfungen. Diese Entwicklung ist durchaus positiv – besonders in Pandemiezeiten!

L. Lüth, Dokterhuus Silberstedt gGmbH

 

Kind schiebt Grippe Viren weg